Selbstversorger vlog #017: Dichtheitsprüfung der Wasserinstallation

Eine Dichtheitsprüfung der Wasserinstallation musste durchgeführt werden. Nur so kann ich nach meinem Wasserschaden sicher sein, die Ursache gefunden und behoben zu haben.

Schließlich soll kein Wasser mehr aus der Wand laufen und die nasse Wand abtrocknen. Schäden an der Bausubstanz sollen vermieden weden!

Zuerst stellte sich mir jedoch die Frage, ob eine solche Druckprüfung oder Dichtheitsprüfung der Wasserinstallation überhaupt möglich ist. Oder werden hierfür spezielle professionelle Geräte und ein Fachmann benötigt?

Ich kann dir diese Bedenken nehmen. Jeder kann eine Dichtheitsprüfung der Wasserinstallation durchführen. Mit einfachsten günstigen Mitteln.

Vielleicht hast du sogar schon alles was du brauchst zu Hause. Das hatte ich nicht. Und musste zuerst mal in den Baumarkt und Geld investieren. Knappe 10 € für alles was benötigt wird. Du siehst, es hält sich wirklich in Grenzen.

Ich empfehle dir auf jeden Fall die Anschaffung aller benötigten Teile. Auch wenn du diese jetzt im Moment nicht benötigst. Im Fall der Fälle hast du alles vorrätig und musst nicht erst einkaufen gehen. Sieh die wenigen Euro sozusagen als Versicherung an!

Alles was du brauchst ist ein Manometer mit Whitworth-Gewinde (Zoll-Gewinde), passende Adapterstücke, evtl. passende Schraubenschlüssel und Zugang zum Hauptwasserhahn.

 

In diesem Video…

  • zeige ich dir was du alles an Material für den Test benötigst
  • siehst du wie ich die Dichtheitsprüfung der Wasserinstallation durchführe
  • erkläre ich dir worauf du bei der Prüfung achten musst und wie diese funktioniert
  • kannst du sehen, welcher Fehler ich gemacht habe und warum mich dieser fast viel Zeit & Arbeit gekostet hätte

 

Schau dir jetzt das Video an!

Notizen:

Teile dies mit deinen Freunden!
Jens

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.