Wie du Champignons bestimmen & erkennen kannst

Wie du Champignons bestimmen & erkennen kannst

Champignons bestimmen & erkennen hilft dir eine leckere Mahlzeit zu finden. Egal ob du zum Bushcraften, zum Jagen oder Wandern draußen unterwegs bist. Vielleicht machst du auch einfach nur einen Spaziergang mit dem Hund. Die Chancen stehen gut, dass du welche siehst.

Champignons sind teilweise recht häufig und vor allem sehr lecker. Jeder kennt diese Pilze da sie viel kultiviert werden und du diese nahezu überall kaufen kannst.

Trotzdem werden Champignons sehr oft nicht gesammelt und stehen gelassen. Und das obwohl es diese Pilze, wie schon erwähnt, stellenweise sehr häufig gibt. Teilweise schon ab Ende Mai bis November. Oder auch nach sehr trockenen Sommern kann im Herbst ergiebig geerntet werden.

Dass diese leckeren Pilze nicht gesammelt werden liegt an der Angst vor Verwechslungen. Ist doch eine Verwechslungsgefahr mit tödlich giftigen Knollenblätterpilzen gegeben. Die Gefahr der Verwechslung ist jedoch bei weitem nicht so groß wie im Volksmund oft erzählt wird.

Denn es gibt ganz einfache Wege wie du Champignons bestimmen & erkennen kannst.

Bitte beachte, dass dieser Beitrag keine professionelle Pilzberatung darstellt. Sammel & verzehre nur Pilze die du sicher bestimmen kannst (siehe Link zum Buch am Ende des Beitrages). Du bist für dein Handeln selbst verantwortlich und ich kann dafür keine Haftung übernehmen.

In diesem Video…

  • … zeige ich dir verschiedene Champignonarten
  • … erkläre ich dir wie du Champignons bestimmen & erkennen kannst
  • … gehe ich auf die wichtigsten Unterschiede zwischen Champignons und Knollenblätterpilzen ein
  • … siehst du verschiedene Pilze
  • … begleitest du mich auf einer kleinen Tour mit meinem Hund durch den Wald zum Pilze sammeln

Wie du Champignons bestimmen & erkennen kannstSchau dir jetzt das Video an!

Notizen:

Teile dies mit deinen Freunden!

Jens

Hier auf seinem Blog teilt Jens in Berichten & Videos seine Reise zu Selbstversorgung & Unabhängigkeit.
Jens ist schon seit seiner Kindheit immer viel in der Natur in Wiesen und Wäldern unterwegs gewesen. Immer mit viel Neugierde und dem starken Drang neue Fertigkeiten zu erlernen.Eine Mischung aus Unzufriedenheit, Not macht erfinderisch, Liebe zur Natur, Besinnung auf alte Werte, Neugierde & Wissbegierde veranlasste ihn dazu das Lebensprojekt ‘Selbstversorgerhof’ zu beginnen.
Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.